Philosophische Praxis bedeutet für mich….

  • Gemeinsames Philosophieren anstatt aus philosophischen Werken zu zitieren…
  • Philosophische Praxis bedeutet für mich als Philosoph: Übersetzungsarbeit. Schwierige Gedankengänge verständlich zu machen, ohne ihnen die Tiefe zu nehmen…
  • Alle Philosophie zielt für mich auf die praktische Philosophie ab: die Ethik – insofern sehe ich keinen Unterschied zwischen „klassischer Philosophie“ und philosophischer Praxis.

Meine Tätigkeiten im Verein: Inputs bei philosophischen Cafes & philosophische Workshops, Kassier

Ausbildung

  • Dr.-Studium der Philosophie – Diplomstudium Philosophie und Politikwissenschaft, Universität Wien.
  • Zertifizierter philosophischer Praktiker des Vereins für praxisnahe Philosophie (Wien/Graz)
  • Schreibtrainer für wissenschaftliches & berufliches Schreiben (Wien)

Leseempfehlungen

  • Charles Pepin: Kleine Philosophie der Begegnung. Hanser Verlag, 2022.
  • Benjamin Labatut: Das blinde Licht. Irrfahrten der Wissenschaft. (Übersetzter: Thomas Brovot) Surhkamp, 2020.
  • Hanno Sauer: Moral. Die Erfindung von Gut und Böse. Piper Verlag, 2023

Tätigkeitsbereich

Ich unterrichte an Universitäten, Fachhochschulen und privaten Instituten wissenschaftliches Schreiben und betreue wissenschaftliche Abschlussarbeiten & Sachbuchprojekte als Coach. Workshops und Seminare zu den Themen: Schreiben, Lernen, wissenschaftliches Arbeiten, Berufscoaching usw.

weiterführende Informationen

www.hippocampus.at

 

„Denn von allen Gedanken –  –  – – –

schätz´ ich doch am meisten… die interessanten.“  Die Sterne