Aktionstag: 19. März 2015
Der von der MA 17 geförderte Projekttag des Vereins für Praxisnahe Philosophie zielte darauf ab, gewaltfreie, anti-rassistische und anti-diskriminierende Kommunikation und Interaktion zwischen jungen Menschen zu fördern. Die Philosophin und Kulturwissenschaftlerin Lisz Hirn und der Kulturanthropologe Nikolai Friedrich hielten für Schulklassen gezielt Workshops im öffentlichen Raum auf der Wasserwelt im 15. Wiener Gemeindebezirk (U3 Johnstraße) ab.

Der Aktionstag ist auf großes Interesse gestoßen, die Auslastung der TrainerInnen war zu 99%. Der Projekttag stieß auf so großes Interesse, dass wir auch interessierten Schulen absagen mussten, da schlichtweg keine Workshoptermine mehr frei waren. Es nahmen sieben Schulen aus ganz Wien (ca. zu 80% aus dem 15. Bezirk u.a. VHS Johnstraße) mit ca. 13 Klassen zu ca. je 20-25 Personen teil. Insgesamt beteiligten sich inklusive der drei TrainerInnen (Ltg. Lisz Hirn mit Nikolai Friedrich und mit der Unterstützung von Bernd Karner) und der Klassen- und BegleitlehrerInnen an die 300 Personen an den Workshops.

Zusätzlich wurden PassantInnen angesprochen, die sich an den einzelnen Übungen aktiv und spontan beteiligt haben. Zusätzlich stellten wir die Aufgabe, die Form der „gewaltvollen Kommunikation“ zur „gewaltfreien Kommunikation“ visuell darzustellen. Dabei war die Körperhaltung und Körpersprache von besonderer Bedeutung. Die TeilnehmerInnen konnten durch die Darstellung die nonverbalen Aspekte der Kommunikation wahrnehmen und somit bewusst machen. Diese spontanen Standbilder wurden nicht fotografiert, da wir bei so vielen Kindern und Jugendlichen nicht die Zustimmung der Erziehungsberechtigten einholen konnten. Ansonsten wurden das Programm und die Workshops wie geplant durchgeführt.

Fazit: Es gibt großes Interesse an den Schulen, an so einem Projekttag teilzunehmen bzw. diesen auch direkt an die Schule zu holen. Der 15. Bezirk und gerade die Wasserwelt war der perfekte Ort, um das Thema dieses Projekttags anzusprechen und mit vielen Teilnehmenden zu bearbeiten.